Automobilbau: thermoplastische Hotmelts und Klebstoffe für technische Verklebungen

Innenraumverkleidungen und Automobiltextilien werden in der Automobilindustrie heute mehrheitlich verklebt. Der Einsatz von Hotmelts und thermoplastischen Klebestoffen bringt im Automobilbau deutliche Vorteile: Das Kleben geht schneller, erspart das Nieten, Schweissen oder Verschrauben, ist einfacher, schont das Metall und senkt das Gewicht des Fahrzeugs.

Schaetti Fix SF 386 eignet sich zum schonenden Fixieren von Textilien und Stoffen auf Kunststoffen, Metallen und anderen Materialien für Innenraumverkleidungen. Thermoplastische Hotmelt Schmelzklebstoffe ermöglichen eine einfache, wirtschaftliche und sichere Verarbeitbarkeit in einem breiten Temperaturbereich.

Die thermisch vernetzbaren Einkomponenten-Klebstoffe der Schaetti SXL Serie eignen sich dank ihrer tiefen Schmelzbereich hervorragend für das Verkleben von  empfindlichen Substraten wie Leder, Textilien und Schaumstoffen. Ihre besonderen Eigenschaften: eine hohe Klebkraft, Temperaturbeständigkeit und dauerhafte Haftung. Verglichen mit Zwei-Komponenten Klebstoffen, vereinfacht diese Serie die Verarbeitung erheblich und erhöht die Produktivität.

Schaetti Fix zeichnet sich aus durch hohe Beständigkeit beim Waschen und chemisch Reinigen. Der thermoplastische Hotmelt Schmelzklebstoff ist frei von Lösungsmitteln, emissionsarm, umweltfreundlich und OekoTex-konform.

Mehr Informationen finden Sie auf unserem Adhesive Selector.